gone is gone | echolocation

nach der 8-track-scheibe im spätsommer ’16, wartet gone is gone mit echolocation nun mit einem 12-stücke-album auf.

für mich ganz klar nun das zweite album, da die besagte randvolle selbstbetitelte „EP“ zweifelsfrei als debut-platte gelten kann.

bereits im november vorbestellt – kam das teil als vinylversion passend am 7. jänner ins heim geflattert.

gigigig

die merch-trommel wurde ordentlich gedreht – gibt es doch für jede vorliebe und jeden geldbeutel die richtigen formate.

Weiterlesen „gone is gone | echolocation“